Elterliche Kontrolle: Kindersicherung im Internet und auf dem Smartphone

Updated: Mai 12, 2020

Cybermobbing Infografik

Überwachungs-Apps erleichtern den Kinderschutz

Kinder online schützen – für viele Eltern eine echte Herausforderung. Spätestens wenn jüngere Kinder ihr erstes Smartphone erhalten, stellen sich damit auch Befürchtungen ein. Ohne die praktischen Geräte geht es kaum noch, besonders wenn Kinder von Schule, Freunden oder Nachhilfe abgeholt werden. Doch zugleich ist das Handy auch ein “Einfallstor” unerwünschter Einflüsse. Das können (kostspielige) Werbungen für Klingeltöne sein, falsche Freunde und sogar sexuell übergriffige Personen. Welche Gefahren deinen Kindern drohen, und was du tun kannst, erläutert der folgende Text.

Grenzen ziehen und Freiheiten lassen als Herausforderung für Eltern

Wohlwollende elterliche Kontrolle, die es fertigbringt, Freiräume zu lassen und Grenzen zu setzen, schafft die besten Voraussetzungen für die gesunde Entwicklung Heranwachsender. Denn im Teenageralter beginnen Kinder sich abnabeln. Erstmals werden Freunde und Schulkameraden wichtiger als die Eltern, ein nicht unbeträchtlicher Teil der Freizeit wird in der Gruppe Gleichaltriger verbracht. Und gerade jetzt darfst du als Mutter oder Vater nicht den Überblick darüber verlieren, was dein Kind tut und mit wem es umgeht.

Claudia

Diese App half mir, mehr über die Interessen meines Sohnes zu erfahren. Er liebt Computerspiele und möchte Webdesigner werden.
Andi ist ein ruhiger und bescheidener Junge und verbringt viel Zeit zu Hause. Nachdem ich mir also seine Online-Aktivitäten über die mSpy App angesehen hatte, fand ich heraus, dass ihm ein Computerspiel sehr gut gefällt. Zum Geburtstag bekam er es zum Geschenk – er war überglücklich.

*Kommentare und Fotos der Benutzer wurden von Facebook genommen – mit deren Erlaubnis.

Autoritative Erziehung ist sinnvoll

Studien in den USA konnten nachweisen, dass vor allem der sogenannte autoritative Erziehungsstil erfolgreich ist. Dies ist deutlich abzugrenzen vom bloßen autoritären Verhalten von Eltern, die strenge Grenzen setzen, ohne mit ihren Kindern jedoch deren Sinnhaftigkeit zu diskutieren. Beim autoritativen Auftreten setzen Eltern hingegen nicht nur Limits. Sie machen sie verständlich und, wohl noch wichtiger, leben vor, was sie fordern. Besonders erstaunlich ist, dass die erfolgreichste elterliche Kontrolle gegengeschlechtlich abläuft – wenn also Mütter ihre Söhne im Auge behalten und Väter ihre Töchter. Einmal aufgeschlüsselt, konnten Forscher belegen, dass derartige Einflussnahme und Kontrolle sich ausgesprochen gut auf die Risikoneigung von Kindern und Jugendlichen auswirkt – untersucht wurde dies am Beispiel des Trinkverhaltens.

Die Kontrolle behalten während der kritischen Jahre

Doch wie kannst du deine Kinder überwachen, gerade während der kritischen Teenagerjahre, wenn externe Einflüsse ständig zunehmen und dir die Kontrolle rasch entgleiten kann? Die Kindersicherung im Internet und die Kommunikation mit Unbekannten machen den meisten Eltern Kopfzerbrechen, denn Kinder und Jugendliche sind impulsiv. Sie wissen zwar, dass es für sie ungeeignete, jugendgefährdende Inhalte gibt, lassen sich aber in einer Clique oft leicht dazu überreden, etwa Videos mit gewalttätigen oder sexuellen Inhalten anzuschauen oder zu teilen. Die Folgen können verheerend sein.Kommentar über Spionage Apps

Franz F.

Ich schäme mich, es zuzugeben, aber mein Sohn nimmt Drogen. Und ich erfuhr davon, nachdem ich seine WhatsApp Chat mit einem Freund gelesen hatte….
Ich mache mir Vorwürfe, dass ich als Vater nicht viel Zeit mit ihm verbracht habe. Und ich bedauere wirklich, dass ich ihn nicht davon abhalten konnte, etwas Dummes zu tun. Ich habe es zu spät herausgefunden, leider. Jetzt würde ich auch 300 Dollar für eine Spy App ausgeben, um früher über seine Sucht erfahren und ihn in Therapie zu schicken.

*Kommentare und Fotos der Benutzer wurden von Facebook genommen – mit deren Erlaubnis.

Überwachungs-Software beruhigt Eltern

Glücklicherweise kannst du Einblicke in das Verhalten deiner Kinder online nehmen, ohne allzu offensichtlich und autoritär aufzutreten. Eine mögliche Lösung bieten Überwachungs-Apps, die auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden. So haben Eltern die Möglichkeit, bestimmte Webseiten oder Apps zu sperren.
Daneben geben Spy Apps Müttern und Vätern meist die Möglichkeit, Kommunikationen in den wichtigsten Chat- und Messengerdiensten mitzulesen, SMS und E-Mail zu kontrollieren und Multimedia-Dateien anzuschauen. Nicht wenige Überwachungsapps erlauben den Remote-Zugriff auf Kamera und Mikrofon und die Feststellung des Standortes oder sogar regelrechte Bewegungsprofile.

Auch mehr Privatsphäre ist mit einer entsprechenden App möglich

Wer Heranwachsenden mehr Privatsphäre zugestehen will, kann zu einer Software greifen, die die durchgängige Kontrolle aller Inhalte überflüssig macht. Manche Apps erlauben es dir, Schlüsselworte zu definieren – tauchen diese Begriffe im Chat oder einer E-Mail auf, erhältst du eine Benachrichtigung über die Alarmfunktion und kannst dann immer noch eingreifen. Auch bestimmte Aufenthaltsbereiche lassen sich so definieren, und du weißt Bescheid, wenn das Kind den als zulässig eingegrenzten Bereich verlässt.

Die Software arbeitet unsichtbar

Hochwertige Überwachungs-Apps tragen also wesentlich zur elterlichen Kontrolle bei. Die leistungsstarke Technik ist nicht kostenlos, im Abo jedoch durchaus erschwinglich. Nach einer unkomplizierten Anmeldung kann die App heruntergeladen, installiert und konfiguriert werden. Danach arbeitet sie vollkommen unsichtbar im Hintergrund, denn ein Symbol auf dem Screen wird nicht angelegt. Und ganz nebenbei sind die Apps auch eine effektive Diebstahlsicherung gegen den Verlust des Handys, denn per GPS kann das Gerät wiedergefunden werden.

Spionage Apps Vorteile

Bernd S.

Ich bin der Vater von zwei Töchtern, 19 und 21. Gott bewahre, dass irgendein Junge sie je verletzen würde. Ich hab Spy Apps auf ihre Handys installiert: iKeyMonitor und mSpy. Sie fragen sich sicherlich, wieso sie jetzt so oft meine Erlaubnis haben zu den Dates zu gehen. Und ich frage mich, wie meine Marie mit Moritz ausgehen kann, wenn er so viele Fehler beim schreiben macht.

*Kommentare und Fotos der Benutzer wurden von Facebook genommen – mit deren Erlaubnis.

Fazit: Die elterliche Kontrolle mithilfe hochwertiger Software hat viele Vorteile

Spätestens in der Pubertät können Heranwachsende nicht mehr lückenlos kontrolliert werden – das wäre ihrer Entwicklung auch nicht förderlich. Wenn Kinder zunehmend Freiräume fordern, können Mütter und Väter dennoch beruhigt sein. Moderne Überwachungs-Apps geben Einblicke in die Online-Gewohnheiten der Kinder und ihren Freundeskreis – falls gewünscht, ganz diskret im Hintergrund. Viele Überwachungs-Apps kannst du über einen begrenzten Zeitraum kostenlos testen und dir selbst eine Meinung bilden, wie sehr sie zur Sicherheit deiner Kinder beitragen.

Dieser Artikel enthält

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Required fields are marked *

DMCA.com Protection Status