50% Rabatt Jetzt Kaufen

Gültig bis:

Geofencing App für Kindersicherung:  iPhone & Android

Updated: April 23, 2020

Die Spionage-App ist ein absolut perfektes Tool zur Bestimmung eines Aufenthaltsortes. Dies erfolgt über eine GPS-Verbindung. Falls das entsprechende Gerät kein GPS-System unterstützt, greift es mithilfe einer WLAN-Verbindung zu. Mit Geofencing App mSpy kannst du ganz unkompliziert beliebig viele Zonen erstellen, die überwacht werden sollen. Wird eine Zone betreten, benachrichtigt dich dein Smartphone sofort. So erhältst du die komplette Kontrolle darüber, wer sich in dem eingegrenzten Gebiet aufhält.

Kindersicherung App GPS Location

Geofencing ist nur im Premium-Abo und im mobilen Familien-Abo von mSpy erhältlich. Die Konfiguration ist sowohl auf iOS-, als auch auf Android-Geräte möglich. Neben Geofencing gibt es  bei mSpy noch weitere interessante Funktionen, wie z. B. :

  • Kalenderfunktion
  • E-Mail-Überwachung
  • Mitlesen von Nachrichten
  • Überwachung von Gesprächen

Standort-Überwachung testen>>

Wie funktioniert Geofencing von mSpy?

Um die App für Geofencing zu verwenden ist es notwendig, mSpy zusätzlich auf dem zu überwachenden Handy zu installieren. Zusätzlich sind die nachfolgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Physischer Zugang zum betreffenden Smartphone
  • Starke WLAN-Verbindung
  • Gerät muss gerootet sein
  • Account bei mSpy

Ortung App Banner

Sobald du diese Punkte erfüllt hast, führst du die Installation der App durch. Bei einem Android-Handy gehst du folgendermaßen vor:

  • Zuerst schaltest du „unbekannte Quellen“ ein durch die Betätigung der Felder „Einstellungen“, „Sicherheit“, „Geräteverwaltung“ und „unbekannte Quellen“
  • Öffnen der Download-Seite von mSpy und klicken auf den Download-Link
  • Ausfüllen der Captcha
  • Aktivierung der bt.apk-Datei
  • Alle Berechtigungen erteilen und klicken auf „Installieren“
  • Öffnen des Programms
  • Annehmen der Lizenzvereinbarung und des Update Service
  • Klicken auf „Icon ist nutzlos. Ich brauche es nicht“, damit der User des Ziel-Handys von der Überwachung nichts erfährt
  • Eingabe des Registrierungscodes und anschließende Bestätigung mit Klick auf das Feld „Registrierung“
  • In persönlichem Benutzer-Account alle wichtigen Daten des Ziel-Smartphones eingeben
  • Vorgang abschließen mit „Fertig stellen“
  • Aktivieren der Geofencing-Funktion

*Die Einrichtung auf dem iPhone ist ähnlich.

mSpy Geofencing App installieren

Sobald du die Installation erfolgreich abgeschlossen hast, bestimmst du ein paar erlaubte Gebiete sowie einige Verbotszonen. Im Folgenden hast du die Möglichkeit, das Objekt mithilfe von 3 Aspekten zu kontrollieren. Zum einen sendet dir mSpy eine E-Mail zu, sobald die Gebietsgrenze überschritten wird und du kannst ablesen, wie oft das betreffende Areal verlassen wurde. Dann bekommst du alle Bewegungen auf einer interaktiven Karte angezeigt. Verschiedene Tools unterstützen dich dabei.

Kann auch nützlich für dich sein: 

  1. Kindersicherung fürs Handy
  2. Apps Sperre auf Android & iPhone

Was ist Geofencing?

Geofencing ist eine Kombination aus den beiden Wörtern geographic („geographisch“) und fence („Zaun“). Es ist im Grunde die Überwachung von bestimmten Geräten oder Objekten in einem bestimmten Gebiet. Für dieses Gebiet besteht also eine Art digitaler Grenze. Daher ist in Geofencing das Wort „Fence“ mit enthalten. Hat das Gerät das definierte Areal verlassen, veranlasst das System umgehend eine Meldung. Zur Positionsermittlung spielen GPS, RFID-Systeme oder das WLAN dabei eine erhebliche Rolle. Für Anbieter von Carsharing ist Geofencing ein äußerst praktisches System, um vermietete Fahrzeuge zu überwachen. Ebenso ist diese Methode bei älteren Menschen mit Demenz sehr sinnvoll, damit sie sich vom Heim nicht allzu weit weg bewegen.

Eine weiterentwickelte Version ist das sogenannte „Geotargeting“. Dies bezeichnet eine bestimmte Marketing-Strategie, bei der Werbung gezielt an eine bestimmte Zielgruppe geschickt wird. Dies kommt z. B. beim Betreten eines Ladengeschäfts oft vor. Und es wird in den nächsten Jahren noch weiter um einige Funktionen erweitert.

mSpy Handy Orten App

Geofencing: Funktionsweise

Um Geofencing korrekt zu betreiben, ist ein mit RFDI- oder GPS-Systemen kompatibles Programm, wie z. B. eine Smartphone-App, ein absolutes Muss. Über dieses Tool legt der Benutzer nun ein virtuelles, begrenztes Areal fest. Das Gebiet kann dabei um einen bestimmten Standort bei Google Maps festgelegt werden. Dabei genügen schon wenige Meter. Wenn ein zuvor entsprechend präpariertes Handy mit diesem Areal in Berührung kommt, tritt eine bestimmte Wirkung in Kraft. Im Normalfall, vor allem bei gewerblicher Nutzung, müssen die Nutzer des Zielhandys dem Dienst erst zustimmen. Geofencing funktioniert auch sehr gut in Form von „Erinnerungs-Apps“. Falls du solch eine App auf deinem Handy installiert hast, wirst du benachrichtigt, sobald du dich in der Nähe eines bestimmten Ortes aufhältst.

Anwendungsgebiete für Geofencing

Eine ebenfalls sehr bekannte Nutzung von Geofencing ist die sogenannte Smart-Lock-Funktion. Wenn du einen bestimmten, im Vorfeld festgelegten Ort erreichst, führt dein Smartphone eine entsprechende Handlung aus. Dies ist z. B. das Einschalten des Flurlichts oder die automatische Entsperrung des Smartphones. Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten von Geofencing nutzen es mittlerweile eine Vielzahl von Unternehmen. Nähert sich ein Kunde einem Geschäft, bekommt er eine Benachrichtigung in Form eines Gutscheins, Sonderangebots oder einer Handlungsaufforderung. Ebenfalls sehr beliebt ist Geofencing bei Social Media Plattformen, wie z. B. Snapchat. Auf Konzerten und ähnlichen Veranstaltungen erhalten Fans verschiedene für das Event relevante Informationen.

Selbst Haushaltsgeräte bauen mittlerweile auf diese neuartige Technologie. Ein Kühlschrank kann so eingerichtet werden, den Besitzer zu zum Einkaufen zu animieren, wenn er an einem Discounter vorbeikommt. Auch im Sicherheitsbereich wird es eingesetzt. Mithilfe von Geofencing ist es außerdem möglich, die Aktivität der eigenen Kinder zu kontrollieren. So hast du immer ein Auge auf deine Kinder. Doch nicht nur das, auch während Lern- und Schlafphasen ist das Smartphone des Kindes so kontrollierbar.

Kinderschutz – Geofencing App jetzt installieren!

Häufige Fragen zu Geofencing:

Muss die Geofencing App ständig eingeschaltet sein?

Sobald die Geofencing-App einmal installiert ist, ist die Funktionstüchtigkeit komplett sichergestellt.  Eine ständige Aktivität ist also nicht notwendig.

Belastet Geofencing den Smartphone-Akku?

Durch die regelmäßige Aktualisierung und Sendung von Benachrichtigungen ist dies auf jeden Fall zu berücksichtigen.

Wie genau ist Geofencing?

Die Genauigkeit fällt sehr unterschiedlich aus. Meistens sind dies in etwa 10 Meter.

Dieser Artikel enthält

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Required fields are marked *

DMCA.com Protection Status
black Friday sale until 30.11
50% Rabatt
50% Rabatt
black Friday sale
TageStundenMinutenSekunden