Fremdes Handy orten 2020

Updated: April 23, 2020

Fremdes Handy orten

Zurzeit lässt sich ein fremdes Handy auf drei verschiedene Arten orten.

  1. Über die Handynummer: Eine sehr unzuverlässige und instabile Methode.
  2. GPS-Ortung: Über den GPS-Empfänger eines Handys kannst du es sich leicht lokalisieren. Dafür gibt es Tools wie „Mein iPhone suchen“ oder besondere Software, die du auf dem Handy zur Ortung installieren musst.
  3. WLAN-Netze: Das Zielgerät muss über einen Internetanschluss verfügen. Da der WLAN-Router die GPS-Koordinaten an alle verbundenen Geräte weiterleitet, kannst du ein fremdes Handy unbemerkt orten.

JETZT FREMDES HANDY ORTEN

Handyortung über das Mobilfunknetz

Mit dieser Methode kannst du ein fremdes Handy orten lassen, aber sie wird als sehr ungenau eingestuft. Der jeweilige Standort wird über eine Funkzelle ermittelt, wenn das Zielhandy eingeschaltet ist und sich darin eine aktive SIM-Karte befindet. Allerdings entstehen oft erhebliche Abweichungen vom realen Standort, teilweise mehrere hundert Meter. So ist auch zu erklären, dass sich der aktuelle Standort schon mitten im Meer oder auf einer Bergspitze befand.

GPS-Ortung und Geo-Fencing von mSpyphone orten

Wenn die Zielperson eine bestimmte Zone betritt, bekommst du das mit Hilfe von Geo-Fencing mit. Selbstverständlich hast du vorher das Gebiet eingegrenzt und bestimmt. Besonders als besorgtes Elternteil kann das sehr wichtig sein, um nachzuverfolgen, wo sich dein Kind gerade aufhält.

Die App „mSpy“ nutzt alle Informationsquellen auf dem Zielgerät, um alle GPS-Daten auf dem Dashboard anzuzeigen. Das übliche Ortungssystem wird unter anderem durch WLAN-Verbindungen, Messaging-Apps und über soziale Netzwerke bekannt gegebene Standorte intelligent ergänzt.

Was kann man mit mSpy tun?

Neben der GPS-Ortung bietet die Software folgende Funktionen und Vorteile:

a) Nachrichten als SMS oder in iMessage, Viber, Instagram, Line, Snapchat und Facebook mitlesen

b) Alle Kontakte, Fotos und Videos ansehen

c) Anrufprotokolle und Browserverlauf nachverfolgen

d) Über Kontakte, Backups und Downloads Bescheid wissen

e) Sie erhalten mSpy-App Updates kostenlos

Zur Überwachung von Kindern liefert das Programm zahlreiche Funktionen, zum Beispiel:

  • Unerwünschte Anwendungen sperren
  • Anruf-Sperre und blocken von Webseiten
  • Per Fernzugriff lässt sich nach einer gewissen Zeit das Handy sperren.
  • App läuft unsichtbar und unbemerkt mit, lässt sich aber bei Bedarf entfernen

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Fremdes Handy Orten mit mSpy

Schritt 1: Ein Abonnement bei mspy.com.de auswählen, um deine persönliche ID-Nummer per E-Mail zu erhalten.

Schritt 2: Beim Zugriff auf das Zielgerät musst du die ID-Nummer eingeben, um dein Konto zu autorisieren. Jetzt kannst du die Überwachung beginnen.

Schritt 3: Wenn du die Systemsteuerung geöffnet hast, kannst du das fremde Handy geheim orten. Du hast nun den Zugriff von jedem Gerät aus wie Laptop, Tablet oder PC. Du kannst GPS-Standorte, Nachrichten, Anrufdetails und vieles mehr nachverfolgen.

HANDY MIT MSPY APP ORTEN

Fremdes Handy iPhone orten

Die Funktion “Mein iPhone suchen” hilft, ein verlorenes oder gestohlenes Apple-Gerät nachzuverfolgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein iPhone, iPad, iPod oder einen Mac-PC handelt. Diese Funktion kann verwendet werden, um ein fremdes Handy ohne App und physischen Zugriff zu orten.

Die Voraussetzungen sind allerdings, dass das Gadget über eine aktive Internetverbindung verfügt und die Funktion gemeinsam mit dem iCloud aktiviert ist. Logischerweise muss sich die SIM-Karte im Handy befinden, damit die Internetverbindung bestehen bleibt. Ansonsten verspricht die Ortung absolut keinen Erfolg.

Fremdes Handy Android orten

Momentan besteht ein großes Angebot an Tools und Apps, um effektiv, schnell und zuverlässig ein Android-Handy zu orten. Dabei wird zwischen drei Anwendungsarten unterschieden:

  • Profi-Apps für Ortung und Überwachung
  • Kostenlose Mittel zur Handy-Ortung
  • Ortung ohne besondere Tools

Um das eigene Smartphone oder ein Android-Handy deines Kindes zu orten, ist eine spezialisierte und effektive Software wie mSpy absolut zu empfehlen. Du verfügst über mehr als 30 Optionen für die überwachten Personen und deren Aufenthaltsorte. Ganz gleich, ob es sich um Android, iOS oder andere mobile Geräte handelt.

Fremdes Handy über GPS-App orten

Die Firma mSpy entwickelte dieses System, mit deren App sich komplett alle modernen Betriebssysteme überwachen lassen. Die App ist ebenfalls mit älteren Smartphones kompatibel.

GPS-Ortung für iPhone & Android: Wie´s funktioniert?

Du kannst fremde Handys wie Android-Smartphones und iPhones orten, obwohl der eingebaute GPS-Service ausgeschaltet ist. Die App von mSpy arbeitet mit virtuellen Grenzen auf einer Landkarte. Nachdem du vorher eine bestimmte Zone bestimmt hast, lässt sich dieser Ortungsdienst aktivieren. Der mSpy-Account sammelt und speichert alle Aktivitäten, wenn sich die Geräte in den festgelegten Zonen befanden.

Handy Orten über GoogleGoogle Handy location

Über die Ortungs-App von Google Maps kannst du ein Handy orten. Leider benötigst du einen physischen Zugriff zu dem Handy, weil du es einrichten musst. Es funktioniert so:

  1. Die Google Maps App lädst du auf das Zieltelefon.
  2. Klicke auf das Menü und gehe zur Standortfreigabe.
  3. Danach die Option „Echtzeitspeicherort freigeben, bis Sie diese Option deaktivieren“ anwählen.
  4. Wähle dein eigenes Gerät aus, um den Standort des Telefons mitzuteilen.

Fremdes Handy über WhatsApp orten

Mit dieser App kannst du ein Handy kostenlos orten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Android-Smartphone oder iPhone handelt. Die einzige Voraussetzung besteht darin, dass dein Handy mit der aktuellen WhatsApp-Version kompatibel sein muss. Sollte das nicht zutreffen, musst du auf ein anderes Gerät umsteigen oder ein Android-Update durchführen.

Um die Ortung zu starten, musst du einen Chat mit dem gewünschten Gesprächspartner starten. Danach wählst du im erweiterten Menü den Punkt “Standort senden” aus. Nun ermittelt der integrierte GPS-Empfänger deinen aktuellen Standort. Sollte vorübergehend kein GPS-Signal verfügbar sein, ermittelt dein Mobilfunkanbieter deinen GSM-Standort.

Weitere interessante und ausführlichere Informationen findest du unter diesem Link

Fazit

Der Mensch sorgt sich von Natur aus besonders um die Familie, Verwandte oder andere nahestehende Personen. Manchmal hast du vielleicht das Gefühl, dass jemand gefährdet ist wie zum Beispiel deine Kinder. In diesem Fall ist es manchmal wichtig und richtig den jeweiligen Standort zu kennen, Nachrichten mitzulesen und die Aktivitäten zu überwachen. Allzu gerne lassen sich Kinder in ihrer Unerfahrenheit und Naivität zu Kontakten mit Erwachsenen hinreißen, die es nicht gut mit ihnen meinen. Möglicherweise konsumieren sie Drogen, die ihnen falsche Freunde gegen Unsummen beschaffen oder sie rutschen aus anderen Gründen in die Internetkriminalität ab.

Leider arbeiten nicht alle Methoden zuverlässig. Neben kostenlosen Programmen gibt es auch kostenpflichtige, die problemlos mehr als 30 Aufgaben zur Überwachung wahrnehmen können. Suche dir eine passende App oder ein seriöses Programm, dessen Ortungsfunktion absolut zuverlässig arbeitet.

Dieser Artikel enthält

FAQs:

Handy orten ohne Zustimmung, möglich?

Grundsätzlich ist es technisch möglich, ein fremdes Handy auch ohne Zustimmung zu orten. Das ist aber verboten, weil es gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstößt. Du benötigst das ausdrückliche Einverständnis des Betroffenen. Aber wer wird dafür schon freiwillig zustimmen? Zum Beispiel entwickelte die Firma Apple die App „Meine Freunde suchen“, um heimlich das iPhone von jemandem auszuspionieren. Du erhältst eine Meldung, wenn die auszuspionierende Person an einen Ort kommt oder ihn verlässt. Selbstverständlich hast du selbst die infrage kommende Zone vorher festgelegt.

Staatliche Stellen wie Polizei, Staatsanwaltschaft oder Rettungsdienste dürfen legal zur Sicherheit der allgemeinen Bevölkerung, Strafverfolgung oder Strafvereitelung eine Handy-Ortung, ohne Zustimmung des Besitzers, durchführen. Auch vermisste oder nach einem Unfall verletzte Personen dürfen zum Beispiel über ihr Smartphone aufgespürt werden.

Handy orten ohne Zustimmung, möglich?

Grundsätzlich ist es technisch möglich, ein fremdes Handy auch ohne Zustimmung zu orten. Das ist aber verboten, weil es gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstößt. Du benötigst das ausdrückliche Einverständnis des Betroffenen. Aber wer wird dafür schon freiwillig zustimmen? Zum Beispiel entwickelte die Firma Apple die App „Meine Freunde suchen“, um heimlich das iPhone von jemandem auszuspionieren. Du erhältst eine Meldung, wenn die auszuspionierende Person an einen Ort kommt oder ihn verlässt. Selbstverständlich hast du selbst die infrage kommende Zone vorher festgelegt.

Staatliche Stellen wie Polizei, Staatsanwaltschaft oder Rettungsdienste dürfen legal zur Sicherheit der allgemeinen Bevölkerung, Strafverfolgung oder Strafvereitelung eine Handy-Ortung, ohne Zustimmung des Besitzers, durchführen. Auch vermisste oder nach einem Unfall verletzte Personen dürfen zum Beispiel über ihr Smartphone aufgespürt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Required fields are marked *

DMCA.com Protection Status